Weiße Schokolade

Weiße Schokolade – mit ihrer typischen Elfenbeinfarbe – weckt Erinnerungen an süße, gemeinsame Erlebnisse. Ihre Cremigkeit und ihr zarter Schmelz machen weiße Schokolade zu einer beliebten Nascherei für Groß und Klein. Bei Valrhona kann weiße Schokolade auch eine blonde Farbe und Noten von Biskuit annehmen. Diese Farbe findet man bei den Schokoladen Dulcey und Orelys.

Was ist weiße Schokolade?

Während dunkle Schokolade und Vollmilchschokolade Kakao in Form von Kakaomasse enthalten, wird weiße Schokolade aus Kakaobutter hergestellt. Der Gehalt dieses natürlichen Fetts, das aus der Kakaobohne gewonnen wird, macht sie zu einer eigenständigen Schokoladenart!

Chocolat blanc Valrhona

Zusammensetzung der weißen Schokolade

Wie dunkle Schokolade oder Vollmilchschokolade steht die Bezeichnung „weiße Schokolade“ für ein ganz bestimmtes Produkt, dessen Zusammensetzung bestimmte Kriterien erfüllen muss. Um die Bezeichnung „weiße Schokolade“ zu erhalten, muss sie mindestens 20 % Kakaobutter und 14 % Milch oder Sahne enthalten.

Die weiße Schokolade von Valrhona enthält folgende Zutaten:

  • Kakaobutter: mindestens 20 %, um der Schokolade eine zartschmelzende Textur zu verleihen,
  • Vollmilchpulver für die cremige Textur,
  • Zucker für den Genuss,
  • einen Hauch Vanille, um die Aromen zur Geltung zu bringen,
  • Sonnenblumenlecithin, ein natürlicher Emulgator, der dafür sorgt, dass die verschiedenen Zutaten sich gleichmäßig vermischen.

Wie die Zusammensetzung der weißen Schokolade vermuten lässt, ist der Kakaogeschmack marginal: Sie wird für ihre Cremigkeit, ihre Sahnigkeit, ihre Vanillenote oder auch ihren schönen Milchgeschmack geschätzt. Aus diesen Gründen kann sie auf verschiedene Arten verwendet werden.

Verwendung von weißer Schokolade

Da keine Kakaomasse enthalten ist, weicht der Schokoladengeschmack einem köstlichen Milchgeschmack. Weiße Schokolade lässt sich daher perfekt mit anderen Aromen wie Vanille, Kokosnuss, Zitrusfrüchten, Eisenkraut oder auch roten Beeren kombinieren.

Bei Valrhona werden die Rezepte nach ein- bis zweijähriger Forschungsarbeit von den Ingenieuren für Forschung und Entwicklung mithilfe unserer Jury für sensorische Analyse entwickelt. Die Zutaten werden sorgfältig dosiert, um jeder weißen Schokolade ihre Einzigartigkeit und ihre aromatische Komplexität zu verleihen.

Unsere weißen Schokoladen werden besonders für ihren ausgeprägten Geschmack nach Kakaobutter und ihre leichten süßen Noten geschätzt.

Weiße Schokolade war auch die Grundlage für die Kreation der Schokolade Blond Dulcey, der vierten – von Valrhona erfundenen – Schokoladenfarbe.

Weiße Schokolade zum Genießen

Naschkatzen greifen gerne zu weißer Schokolade, die man einfach so genießen kann. Tafeln aus weißer Schokolade haben unsere Kindheit geprägt und gehören auch heute noch zu den kleinen süßen Freuden, die einfach jeder mag.

Wer weiße Schokolade liebt, kann zum Beispiel eine Tafel weiße Schokolade Ivoire – eine köstliche und cremige weiße Schokolade verfeinert mit Himbeerstückchen – genießen.

Weiße Schokolade zum Backen

Weiße Schokolade ist ein wertvoller Verbündeter beim Backen. Kakaobutter fängt nämlich die Aromen ein und kann mit einer Vielzahl an Geschmacksrichtungen kombiniert werden. Insbesondere bei der Herstellung der Füllungen von Macarons wird sie häufig verwendet.

Chocolat blanc à pâtisser

Professionelle Chocolatiers und Patissiers können auch auf Schokobohnen zurückgreifen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen, um zahlreiche Rezepte mit der unglaublich zarten, elfenbeinfarbenen Schokolade zu entwickeln.

So ist weiße Schokolade wie die weiße Schokolade Ivoire 35 % von Valrhona ideal für Ihre Ganaches, Cremes, Überzüge oder in gegossener Form. Mit 35 % Kakaobutteranteil hat sie den idealen Glanz und Schmelz, um nach Belieben verarbeitet zu werden.

Ihre Elfenbeinfarbe wird von Lebensmittelhandwerkern sehr geschätzt, um komplexe und kreativeRezepte zu entwickeln. Ein Chocolatier, der ein makelloses Weiß erhalten möchte, kann auch auf die weiße Schokolade Opalys zurückgreifen.

Rezeptideen auf Basis von weißer Schokolade

Die Cremigkeit der weißen Schokolade und ihre Noten von frischer Milch, die subtil durch Vanilleschoten hervorgehoben werden, machen sie zu einem unglaublichen Gestaltungselement. Cremes, Mousse au Chocolat, mit Praliné gefüllte Schoko-Häppchen … weiße Schokolade lässt sich für alle süßen Genüsse zum Nachmittagstee oder als Dessert ganz nach Ihren Wünschen variieren.

Besuchen Sie den Rezeptkatalog von Valrhona und lassen Sie sich Schritt für Schritt anleiten. Zahlreiche inspirierende Rezepte wie beispielsweise die Venus warten auf Sie.