Kakaopulver

Kakaopulver ist sicher die am weitesten verbreitete Form von Kakao. Es kann zum Verzieren von Desserts oder zum Zubereiten köstlicher Rezepte verwendet werden. Lassen Sie uns gemeinsam alle Vorzüge des Kakaopulvers entdecken.

Die Entstehung des Kakaopulvers

Kakaopulver wird aus den Kakaobohnen gewonnen, die aus der geöffneten Kakaoschote herausgeschöpft werden. Die Bohnen werden zuerst fermentiert, getrocknet und anschließend geröstet, um ihr volles Schokoladenaroma zu entfalten.

Danach wird der mandelförmige Kakaosamen, von der Schale befreit und dann gebrochen. Im nächsten Verarbeitungsschritt wird der Kakaobruch zu Kakaomasse gemahlen. Dieses pastöse Produkt dient zur Herstellung von Schokolade.

Aus der Kakaomasse wird auch das Kakaopulver gewonnen. Die Kakaomasse wird nämlich gepresst, um das Kakaopulver von dem in der Bohne natürlich enthaltenen Fett, sprich der Kakaobutter zu trennen.

So erhält man einerseits das Kakaopulver mit einem geringen Fettgehalt und einem intensiv kakaohaltigen Geschmack und andererseits die sehr lipidreiche Kakaobutter. Nach dem Pressen ist die Kakaobutter geschmackvoll. Den neutralen Geschmack erhält die Butter erst nach der Desodorierung.

Wofür kann man Kakaopulver verwenden?

Das ungesüßte Kakaopulver kann sowohl in Nachspeisen als auch in der herzhaften Küche verwendet werden und ist aus unseren Gewürzregalen nicht mehr wegzudenken. Diese gesunde und geschmacksintensive Zutat ermöglicht die Zubereitung zahlreicher leckerer Gerichte und Desserts, ohne die Anzahl der Kohlenhydrate zu erhöhen.

Kakaopulver in der süßen Küche

In vielen Dessert- und Kuchenrezepten kommt Kakao zum Einsatz. Das reine Kakaopulver von Valrhona basiert zu 100 % auf Kakao, kommt ohne Zuckerzusatz aus und verleiht Ihren Zubereitungen einen köstlichen Schokoladengeschmack.

Verwenden Sie das Kakaopulver für geschmacksintensive Tiramisus, Schokoladenkuchen oder -brownies. Sportler geben das Kakaopulver als Nährstofflieferanten und Energie-Booster in ihre Trainingsshakes oder bereiten damit ihre Schokoladenproteinriegel zu.

Kakaopulver hat auch am Frühstückstisch seinen Platz. Um die Vorzüge des Kakaos und seinen einzigartigen Geschmack in vollen Zügen zu genießen, können Sie es über Ihr Müsli streuen, in Ihr Glas Milch einrühren oder Ihren Smoothie damit verfeinern.

Natürlich kann das Kakaopulver außerdem zur Zubereitung warmer oder kalter Getränke verwendet werden, zum Beispiel als heiße Schokolade. Hierfür muss jedoch Zucker hinzugefügt werden, um dem Kakao und der Milch die nötige Süße zu verleihen.

Kakaopulver in der herzhaften Küche

So erstaunlich es auch klingen mag, 100%iges Kakaopulver vollbringt wahre Wunder in der herzhaften Küche. Das Pulver eignet sich ideal zur Zubereitung von Soßen und lässt sich sehr gut mit Geflügel kombinieren. Eine Prise Kakaopulver verfeinert Gerichte und verleiht ihnen einen leichten Hauch Bitterkeit.

Darüber hinaus hält sich Kakaopulver sehr lange. Es muss lediglich trocken und vor Hitze, Licht und Feuchtigkeit geschützt aufbewahrt werden. Um den intensiven Geschmack des Kakaos und seine Nährstoffe zu bewahren, sollten Sie das Kakaopulver nicht in die Nähe von Wärmequellen, wie Gasherde oder Kochfelder stellen.

Poudre de cacao