Englische Creme

Die Englische Creme gehört zu den Cremes, die in der Patisserie am häufigsten verwendet werden. Man findet sie im berühmten Rezept Île flottante und in den Gâteaux de Riz au Caramel. Manchmal wird sie auch als eigenständiges Dessert, mit Vanille oder mit einem Frucht-Coulis serviert. Dazu werden Kuchen und andere Schokoladendesserts wieBrownies gereicht. Und sie ermöglicht die Herstellung köstlicher Eiscremes. 

Erfahren Sie, wie Sie eine Englische Creme und einige Schokoladenrezepte, bei denen sie eine Schlüsselrolle spielt, herstellen können. Hier erfahren Sie, wie eine Englische Creme gelingt oder wie man sie retten kann, wenn mal etwas schief gegangen ist. 

Englische Creme Grundrezept  

Die Englische Creme kann unmittelbar vor dem Gebrauch zubereitet werden, besser ist es jedoch, den ersten Zubereitungsschritt mehrere Stunden im Voraus vorzunehmen, damit die empfohlene Ruhezeit eingehalten werden kann. Sie können sie pur verwenden oder andere Cremes in die Zubereitung integrieren (siehe unten).  

Zutaten für Englische Creme 

Das Grundrezept für die Englische Creme besteht aus vier Zutaten: 

  • 200 g Eigelb 
  • 100 g Zucker 
  • 500 g ultrahocherhitzte Sahne 35 % Fett 
  • 500 g ultrahocherhitzte Vollmilch 

In einigen Fällen ist es besser, keine Sahne zu verwenden. Wenn Sie möchten, können Sie die ultrahocherhitzte Sahne 35 % durch dieselbe Menge ultrahocherhitzte Vollmilch ersetzen. 

Eine sehr cremige Creme erhalten Sie, wenn Sie die Menge an Eiern erhöhen. Außerdem kann die Zuckermenge reduziert oder teilweise durch ein Süßungsmittel ersetzt werden. 

Wenn Sie Ihre Englische Creme aromatisieren möchten, können Sie die Milch vor der Verwendung würzen mit : 

  • einer in Längsrichtung eingeritzten Vanilleschote 
  • flüssigem Kaffee oder 
  • Kakao-Tee 
  • Schokoladenkuvertüre 
  • Alkohol, z. B. Likör 
  • Gewürzen, z. B. Zimt 
  • Zitrusfrüchten, z. B. Orange 
  • Nüssen, z. B. Pistazien 

Zubereitung der Englischen Creme 

Damit die Englische Creme gelingt, müssen Sie die folgenden Schritte genau befolgen: 

  1. Vermischen sie das Eigelb in einem Gefäß mit dem Zucker (nicht schaumig schlagen). 
  2. Lassen Sie die Mischung 3 bis 4 Stunden ruhen. Dadurch wird verhindert, dass die Eier ausflocken (also gerinnen), da das darin enthaltene Lecithin dann weniger hitzeempfindlich ist. 
  3. Geben Sie Sahne und Milch in einen Topf lassen Sie die Mischung aufkochen. 
  4. Gießen Sie die Sahne-Milch-Flüssigkeit auf die Eigelb-Zucker-Mischung. 
  5. Vermischen Sie alles und gießen Sie es in einen Topf. 
  6. Lassen Sie alles unter ständigem Rühren bei 82 bis 84 °C simmern. Die Temperatur und das Rühren sind für das Gelingen dieses Rezept entscheidend. 
  7. Streichen Sie die Mischung durch ein feines Spitzsieb. 
  8. Lassen Sie die Englische Creme schnell abkühlen; der Topf kann beispielsweise in eine mit Eiswürfeln gefüllte Schüssel gestellt werden. 
  9. Die Englische Creme direkt verwenden oder sofort in den Kühlschrank stellen. 

Wenn die Englische Creme für später aufbewahrt werden soll, muss sie schnell abgekühlt werden. Wenn sie bald verwendet werden soll, ist das nicht unbedingt notwendig: Es hängt davon ab, wie sie genutzt werden soll. Die Englische Creme wird manchmal auch warm serviert. 

Crème anglaise Norohy

Häufig gestellte Fragen zur Englischen Creme 

Nachfolgend finden Sie unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Englischen Creme, damit Sie Ihnen ganz sicher gelingt. 

Worin besteht der Unterschied zwischen Konditorcreme und Englischer Creme? 

Wie die Englische Creme besteht auch die Konditorcreme aus ultrahocherhitzter Vollmilch, Eigelb und Zucker. Damit ihre Konsistenz dicker ausfällt, enthält sie darüber hinaus aber noch Maisstärke oder Mehl. 

Sie fragen sich, wie eine Konditorcreme in eine Englische Creme umgewandelt werden kann? Das könnte schwierig werden. Leichter ist da der umgekehrte Fall. 

Woher weiß ich, ob die Englische Creme fertig ist?  

Diese Frage wird sehr häufig gestellt, insbesondere von Leuten, die sich fragen, wie man eine Englische Creme ohne Thermometer zubereitet. Um herauszufinden, ob Ihre Englische Creme fertig ist, können Sie einen kleinen Kniff anwenden und die Creme zur Rose abziehen. 

Hierbei wird die Englische Creme unablässig mit einem Teigschaber gerührt. Zeichnen Sie hin und wieder mit dem Finger einen Strich auf den Teigschaber und schauen Sie, wie schnell er wieder verschwindet. Je weiter der Kochvorgang fortgeschritten ist, desto länger braucht die Creme, um die Linie wieder zu bedecken. Wenn der Strich nicht mehr verschwindet, ist die Englische Creme fertig. 

Wann sollte die Englische Creme in den Kühlschrank gestellt werden? 

Wenn die Englische Creme nicht direkt verwendet werden soll, muss sie sofort in den Kühlschrank gestellt werden. 

Wie gelingt die Englische Creme? 

Damit die Englische Creme gelingt, müssen Sie sie unter ständigem Rühren bei der angegebenen Temperatur zubereiten. Am häufigsten misslingt die Englische Creme, weil die Temperaturangaben nicht eingehalten werden oder sie nicht genug gerührt wird. 

Wenn Sie das Eigelb einige Stunden im Voraus mit dem Zucker mischen, steigert dies die Erfolgsaussichten auf eine gelungene Englische Creme. Denn durch dieses Vorgehen wird das Ausflocken vermieden. 

To aid your chances, consider mixing the egg yolks with the sugar a few hours in advance. This will stop them coagulating. 

Dickt die Englische Creme beim Abkühlen an? 

Die Englische Creme dickt beim Abkühlen etwas an. Wenn Ihre Creme jedoch sehr flüssig ist, wird die Kühlung nicht ausreichen, um dieses Problem zu lösen. Lesen Sie die Antwort auf die nächste Frage. 

Warum dickt meine Englische Creme nicht an? 

Wenn Sie sich fragen, warum Ihre Englische Creme zu flüssig ist oder wie Sie die Creme andicken können, überprüfen Sie die Temperatur. Wenn Sie die Temperatur beim Kochen zu niedrig eingestellt haben, ist die Creme wahrscheinlich noch nicht warm genug, die Creme wird andicken, wenn Sie die Temperatur erhöhen. 

Warum darf die Englische Creme nicht aufgekocht werden? 

Wie wir gesehen haben, darf die Temperatur der Englischen Creme 84 °C beim Simmern nicht überschreiten. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das im Eigelb enthaltene Lecithin gerinnt und Klumpen bildet. Halten Sie daher die angegebenen Temperaturen zur Zubereitung einer flüssigen Englischen Creme unbedingt ein. 

Wie rette ich eine zu dick geratene Englische Creme? 

Wenn Ihre Englische Creme zu dick geraten, aber nicht geronnen ist, kann sie noch gerettet werden. Dazu genügt es, sie unter ständigem Rühren mit etwas Milch zwischen 82 und 84 °C zu verflüssigen. 

Wie kann ich meine Englische Creme retten, wenn sie zu lange auf dem Herd stand? 

Wenn sich in Ihrer Englischen Creme Klumpen bilden, liegt das daran, dass sie zu lange auf dem Herd stand. Zunächst können Sie versuchen, sie kräftig aufzuschlagen, durch ein Sieb zu geben oder sie sogar zu mixen, um die Klumpen zu entfernen. 

Wenn dies nicht ausreicht, können Sie ein zusätzliches Eigelb hinzuzufügen und den Kochvorgang von Neuem beginnen. Dann müssen Sie sie nicht wegwerfen.