Gemeinsam eine gerechtere Kakaobranche schaffen

Unsere Herausforderungen in der Kakaoindustrie

Angesichts der großen Herausforderungen der Kakaoindustrie bauen wir unsere Ambitionen auf drei Hauptachsen auf:

  • Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen,
  • Umweltschutz
  • Erhalt der Terroirs und Geschmacksnoten.

Über unsere langfristigen Partnerschaften, unser Wissen und unsere Nähe zu den Kakaoproduzenten sowie unsere direkten Beziehungen zu den Gemeinschaften in 15 Ländern setzen wir uns insbesondere für angemessene Einkommen, den Kampf gegen Kinderarbeit, den Schutz der Wälder und Klimaneutralität ein. Jedes Jahr verbessern wir die Auswirkungen unserer Arbeit, weil wir daran glauben, dass die kakaoproduzierenden Gemeinschaften gestärkt und gefördert werden müssen.

Wir wissen, dass der Weg noch lang ist. Wir vertrauen jedoch auf unsere Fähigkeit, Bewegung in verkrustete Strukturen zu bringen, wenn alle Akteure des Kakaound Schokoladensektors an einem Strang ziehen.

Unser Fortschritt und unsere Ziele

100% Rückverfolg-barkeit

der Kakaobohnen ab dem Erzeuger.

36% Rückverfolg-barkeit

der Kakaobohnen ab der Parzelle. Ziel: 100% bis 2021.

13% der Länder

wurden mindestens einmal im Kalenderjahr besucht. Ziel: 100% bis 2021.

14 Länder

von den 15 Ländern, aus denen wir Kakao beziehen, sind durch eine langfristige Partnerschaft abgedeckt.

98% unserer Kakaoeinkäufe

resultieren aus einer langfristigen Partnerschaft. Anfangsziel: 90%.

7 Jahre

ist die durchschnittliche Dauer einer Partnerschaft.

100% der Produzenten

werden bis 2025 zu agroforstlichen Praktiken begleitet.

Langfristige Partnerschaften

Für uns bei Valrhona basiert eine faire und nachhaltige Kakaobranche auf den intensiven und bereichernden Beziehungen, die wir mit unseren 18 024 Kakaoerzeugern pflegen. Unser Engagement spiegelt sich in dem Aufbau langfristiger Partnerschaften mit unseren Erzeugerorganisationen wider. Dank dieser Partner, die unsere Werte teilen, können wir eine einwandfreie Qualität und Transparenz gewährleisten.

Vom Bau von Unterkünften und Schulen bis hin zum Schutz seltener Kakaosorten: Unsere gemeinsam durchgeführten Projekte zeugen von unserem Engagement für die Erzeugergemeinschaften und die Umwelt.

Rückverfolgbarkeit

Bei Valrhona werden 100 % des Kakaos bis zu unseren 18.024 Produzenten aus der ganzen Welt zurückverfolgt.

Diese Rückverfolgbarkeit ist die Grundlage für die Schaffung einer fairen und nachhaltigen Industrie.

So können wir wissen, woher unser Kakao stammt, wer ihn geerntet hat und unter welchen Bedingungen.

Dies trägt zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten und zur Bekämpfung der Entwaldung bei und garantiert gleichzeitig die Qualität unserer Kakaobohnen.

Schutz des Waldes und seiner Artenvielfalt

Wir setzen uns für den Schutz der Wälder in den 15 Ländern ein, aus denen wir Kakao beziehen. 

Wir wissen, dass die tropische Landwirtschaft, einschließlich des Kakaoanbaus, eine der Hauptursachen für die Entwaldung und den Verlust der biologischen Vielfalt ist.

Diese Umweltzerstörung trägt nicht nur zum Klimawandel bei, sondern bedroht auch die Zukunft unserer Produzenten und unserer Lieferkette. 

Aus diesem Grund müssen wir die Erhaltung der Umwelt in den Erzeugerländern sicherstellen und mit unseren Partnern im Kakaoanbau zusammenarbeiten, um eine verantwortungsvolle Landwirtschaft zu fördern.

Unsere anderen Säulen